Der DIGITAL INDEX von beDirect, DATAlovers und der IW Consult misst den digitalen Reifegrad aller deutschen Unternehmen. Dabei werden sämtliche öffentlich verfügbare und relevante digitale Unternehmensinformationen automatisch erfasst und ausgewertet. Eine zentrale Informationsquelle ist hierbei die jeweilige Web-Seitenpräsenz der Unternehmen, die vollständig durch moderne Crawling- und Parser-Technologie analysiert wird. Hierfür kommt das selbst entwickelte „URLizing“ zum Einsatz, das valide und nachvollziehbar die physische Unternehmensadresse mit der jeweiligen digitalen Adresse – URL – verknüpft. Insgesamt werden im DIGITAL INDEX acht Kategorien unterschieden und bewertet: • Technology: Wie aktuell und leistungsfähig ist die Technik der Website? • Mobile: Wie groß ist die Mobile Maturity? Welche Apps werden eingesetzt? • Traffic/Reach: Wie sichtbar/bekannt ist die Website? Wie stark wird das digitale Angebot auf der Website genutzt? • Search: Welches Ranking erzielt das digitale Angebot in den Suchmaschinen? • Social Media: Auf welchen Plattformen ist das Unternehmen vertreten und wie aktiv ist es? • Connectivity: Wie vernetzt ist das Unternehmen? • Digital Topics: Welche digitalen Themen werden auf der Website erwähnt? Wie digital stellt sich das Unternehmen dar? • Quality: In welcher Qualität werden die verschiedenen Kriterien der digitalen Präsenz abgebildet? In jeder dieser acht Dimensionen werden die darunter geclusterten Merkmale detailliert analysiert. Dabei ist das entscheidende Alleinstellungsmerkmal des DIGITAL INDEX die Kombination von systematisch und regelmäßig erhobenen Web Data, digitalen Keywords und Information aus klassischen Unternehmensdaten. Alle Daten sind zudem qualitätsgeprüft und untereinander kompatibel. Die Datenbasis für die klassischen Daten sind Unternehmensdatenbanken von beDirect. Die Datenbank enthält für die 4,7 Mio. deutschen Unternehmen oder Einrichtungen jeweils rund 300 valide Einzelmerkmale. Dieser Informationsdatenkranz geht weit über das hinaus, was an Informationen aus dem amtlichen Unternehmensregister/Handelsregister gewonnen werden kann. Zusätzlich handelt es sich um durch die Creditreform geprüfte Finanzdaten. Die Grundlage des DI ist ein systematisches Crawling aus dem Hause DATAlovers über alle deutschen Unternehmens-Websites (URLs). Der DI bezieht alle deutschen Unternehmen ein, ist somit eine Vollerhebung und keine Stichprobe. Fragen nach der Repräsentativität stellen sich damit nicht. Der DI wird modernster Technik vollautomatisch erhoben. Er ist „neartime“-Indikator, weil durch ständige Updates Veränderungen sichtbar und damit messbar werden.
Interesse? Es gibt bereits jede Menge publizierte Erkenntnisse unserer Studien. Diese und vieles mehr zum DIGITAL INDEX finden Sie unter: www.datalovers.com/digitalindex