Kundenorientierung und Personalisierung müssen nicht nur im B-to-C, sondern auch im B-to-B Bereich gelebt werden. Bei letzterem gilt es, das Unternehmen (Account) und den entsprechenden Ansprechpartner (Contact) zu profilieren. Es stellt sich die Frage wie man die richtige Person, im richtigen Unternehmen mit der richtigen Kommunikation, zum richtigen Zeitpunkt erreicht. Das Gute ist: Diese Profilierungen können mittlerweile digital und voll automatisiert erfolgen. Nehmen wir das Beispiel LinkedIn: Lösungsansätze werden sowohl in den Inhalten des Ansprechpartners gefunden, im Vernetzungsgrad mit anderen Personen und Unternehmen, als auch in der Interaktivität. Werden diese Daten mit anderen digitalen Daten, Technographics und Firmographics kombiniert, erhalten Sie aussagekräftige und umfassende Digitale Signaturen. Ein ganz besonderes Tool mit dem Sie dies umsetzen können, ist unsere SaaS-Lösung bearch. Mit bearch können Sie neben den statistischen, auch interessante dynamische Profilierungen vornehmen: Steht das Unternehmen vor einer Expansion? Welche Mitarbeiter werden aktuell gesucht und eingestellt? Gibt es neue Technologien die eingesetzt werden? Jedes Ereignis auf Contact- und Account-Ebene stellt dabei einen geeigneten Kommunikationsanlass und Sales-Trigger dar, der eine inhaltlich und zeitlich perfekt passende Kommunikation bei genau den Personen ermöglicht, bei denen es sich auch lohnt. Oder wie der Bestsellerautor Seth Godin sagen würde „Selling to people who actually want to hear from you is more effective than interrupting strangers who don’t“. Sie wollen alle Vorteile genießen, die die Digitalisierung und Big Data mit sich bringen? Fordern Sie unsere innovative Business-Suchmaschine bearch heraus: www.datalovers.com