Die Bedeutung des Internets als Informationsquelle wächst gerade in den B2C Märkten immer weiter an. Nicht nur die Aktualität, sondern auch die freie Verfügbarkeit der Daten spielen dabei eine große Rolle. Was die Wenigsten wissen: Auch im B-to-B Bereich kann das Internet zunehmend als Datenquelle zur Identifikation und Profilierung von Unternehmen, Märkten und Industrien genutzt werden. Alles was es zur Extrahierung dieser Daten braucht ist der richtige methodische und technologische Ansatz. Diesen verfolgen wir mit unserer SaaS-Lösung bearch. Um die Internetdaten nutzbar zu machen, müssen diese erhoben, bereinigt, verdichtet und indexiert werden. Zunächst werden dafür die Webseiten korrekt zu den jeweiligen Unternehmen zugeordnet (URLizing). Im nächsten Schritt werden alle Unterseiten ausgehend der Startseite erhoben, typisiert und gespeichert (Crawling). Durch die Indexierung werden schließlich noch viele weitere Informationen über das Unternehmen gewonnen (wie Content, externe Links, Erwähnungen anderer Unternehmen, …). Diese Datenbasis wird im anschließenden Schritt mit weiteren Firmographics angereichert, welche den Zugriff auf klassische Unternehmensdaten (Firmenname, Adresse, Umsatz,…) ermöglichen. Ist die Datenqualität auch verlässlich? Zur Validierung der Daten gibt es den sogenannten Goldstandard, welcher die erhobenen Webseiten hinsichtlich einer korrekten Zuordnung von URL und Unternehmen testet. Zusätzlich werden zufällige Stichproben aus dem Datenbestand gezogen und auf Korrektheit überprüft. Die validierten Daten können schließlich zur zielgerichteten Suche benutzt werden. Mit dem Listbroker bearch erhalten Sie also top aktuelle, valide und zielgerichtete Daten. Testen Sie bearch und überzeugen Sie sich selbst! Fünf Such-Anfragen am Tag sind für Sie komplett kostenfrei!