Eine fragmentierte Datenlandschaft, zu geringes Know-How und B2B Datamining-Tools die zu wünschen übrig lassen. „Das B2B-Marketing kommuniziert am Kunden vorbei“, stellte McKinsey anhand einer Studie fest. Das war der letzte Stand im Geschäftskundenmarketing. Doch diese Zeiten sind jetzt vorbei. B2B Marketer kennen ihre Bestandskunden genau und können Vertriebsaktivitäten im Direktmarketing sehr gut abbilden, dennoch scheitern sie auf gleicher Weise in Richtung Neukunden. Aktivitäten auf Social Media werden reduziert, da keine sinnvolle Content-Strategie existiert und gleichzeitig Unwissen über echte Erfolgsindikatoren besteht. „Social Media ist nur für Bestandskunden“, so der Trugschluss. Das gewaltige Potential an Neukunden, versteckt auf fremden Profilen bleibt also unentdeckt. Wie, wo und über was kommuniziert man also mit den potentiellen Neukunden? Die Antwort lautet: Bearch. Bearch verdichtet Daten aus den unterschiedlichsten Quellen – so auch Social Media – und findet Unternehmen, die Interesse an bestimmten B2B-Themen haben. Wer potentieller Ansprechpartner ist und wie kontaktiert werden soll, kann man über bearch ebenfalls erfahren. Anhand verschiedenster Parameter lässt sich das Suchergebnis außerdem verfeinern. Wir fordern keine Daten an – wir suchen sie selbst. Das Resultat: Top aktuelle Daten, die zwischen einem Tag und vier Wochen alt sind. In Sekunden. Bis zu 10 Suchen am Tag bieten wir Ihnen dabei völlig kostenlos. Überzeugen Sie sich selbst von der Leistungsfähigkeit von bearch und besuchen Sie www.datalovers.com