In den vergangenen Wochen berichteten wir über den Einfluss von Big Data im Controlling und fokussierten dabei unter anderem eine neue Art der Unternehmensbewertung (siehe „Big Data im Controlling“ & „Revolution der Methoden klassischer Unternehmensbewertung„). Heute ziehen wir ein Résumé: Im Controlling bietet die Nutzung von Big Data die Möglichkeit, sich in Richtung eines aktiven und zukunftsorientierten Analyse-Paradigmas zu entwickeln. Interessante und möglicherweise überraschende Muster und Strukturen können in den Geschäftsdaten gefunden werden, die helfen könnten frühe Signale zu entdecken. Diese würden sonst in der Flut der Daten untergehen: Häufig sind die wichtigsten Dinge diejenigen, von denen man nicht weiß, dass sie wichtig sind. Das Big Data Monitoring bringt auch weitere Wettbewerbsvorteile mit sich: In Echtzeit können Wettbewerber, Themen und Trends beobachtet werden – zudem wird man aktiv über Änderungen informiert. So können Produktpreise beispielsweise dynamisch optimiert oder Trends in Patent-Datenbanken und wissenschaftlichen Veröffentlichungen für die Produktentwicklung und -optimierung benutzt werden. Auch Signale wie die Gründung einer Firma, eine Expansion ins Ausland oder Personalwechsel lassen sich durch Big Data Monitoring frühzeitig erkennen. Die Trenderkennung funktioniert dabei über digitale Quellen wie Suchmaschinen, Soziale Netzwerke, Blogs, Foren oder News-Seiten. Was ist also zu tun? Sie brauchen keine Heerscharen von Data Scientists anstellen, um das Potenzial von Big Data im Controlling optimal zu nutzen – es gibt einen einfacheren Weg: Über bearch können entsprechende Ansätze auch von mittelständischen Unternehmen realisiert werden. Dabei dürfen aber nicht die organisatorischen und kulturellen Veränderungen vergessen werden: Die Analyse von Daten als auch datengetriebenes Handeln sollten im Unternehmen gelernt und verankert sein. Big Data ist der Paradigmenwechsel zum datengetriebenen Realtime Business. Wenn es Unternehmen gelingt Daten schnell zu erfassen, zu verarbeiten und entsprechende Maßnahmen umzusetzen, kann ein großer Nutzen aus einer höheren Effizienz, aus einer Kostenreduktion, aus Umsatzsteigerungen und über Wettbewerbsvorteile erzielt werden. Durch die Erschließung der immer weiter wachsenden, externen Datenquellen wie Social Media, mobile Endgeräte oder dem gesamten Internet vergrößert sich der potenziell relevante Daten- und Erklärungsraum signifikant. Nutzen Sie die Macht von Big Data im Controlling!