Big Data ist durch die hohe Verwendungsvielfalt der neue Game Changer im B2B-Bereich (https://www.datalovers.com/big-data-big-business/). Was ist also zu tun? Big Data kann sowohl in der Erfassung, Generierung und Analyse von Daten benutzt werden. Ebenso kann die Kommunikation in Form von Mailkampagnen und Contenterstellung automatisiert werden. Durch die progressive Digitalisierung von Prozessen, Kommunikation und Interaktion nimmt die Relevanz von Daten zudem immer weiter zu. Für Unternehmen bedeutet das, schnell zu reagieren und den Paradigmenwechsel hin zu einem datengetriebenen Realtime-Business nicht zu verpassen. Nur wenn es den Unternehmen gelingt mit den richtigen Daten richtig umzugehen, lassen sich die Nutzenpotentiale voll ausschöpfen. Braucht man dafür Heerscharen an Data-Scientists? Muss man Unsummen an Geld für die Datenanalyse investieren? Sicher nicht. Entsprechende Ansätze können mit weitaus weniger Mitteln realisiert werden. Dafür gibt es „Analytics as a Service“ und die DATAlovers AG. Dennoch: Nicht nur die technische Seite, sondern auch eine organisatorische und kulturelle Veränderung sind für den Erfolg entscheidend. Haben wir Ihr Interesse an diesem Thema geweckt? Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Artikel in „KomMa, – Das Magazin für Kommunikationsforscher“: https://www.datalovers.com/die-auswertung-grosser-datenmengen-unterstuetzt-unternehmen-bei-kundenansprache-markterschliessung-und-meinungsbildung-wie-funktioniert-das/